Aktuelles von der Startseite

Gemeinde Nörvenich schafft sichtbare Verbindung zum Boelcke-Geschwader

In den letzten Wochen war viel zu lesen von gemeinsamen Projekten der Gemeinde Nörvenich mit dem dort beheimateten Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“. So hat die Bundeswehr der Gemeinde Nörvenich beispielsweise ein Gebäude in der Kaserne Haus Hardt für die Unterbringung von Flüchtlingen verfügbar gemacht. Die Gemeinde ihrerseits will in enger Kooperation mit dem Kreis Düren für Kinder von Bundeswehrangehörigen ein festes Platzkontingent in den Öffentlichen Kitas einräumen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Die enge Kooperation ist Zeichen eines sehr guten Miteinanders, einer echten Partnerschaft, von der beide Seiten deutlich profitieren. Diese Verbundenheit wollen die beiden Chefs, Bürgermeister Dr. Timo Czech und Kommodore Oberstleutnant Stefan Kleinheyer, jetzt auch sichtbar nach außen zeigen.
An allen drei Zufahrten des Ortes Nörvenich, haben beide am 15.02.2016 unter der Ortstafel ein Schild mit der Aufschrift „Gemeinde Nörvenich – Heimat des Boelcke-Geschwaders“ angebracht. „Auswärtigen wollen wir damit zeigen, dass wir froh darüber sind, rund 950 Soldaten und 250 zivilen Mitarbeitern die berufliche Heimat sein zu können. Den Soldaten und zivilen Mitarbeitern soll es ein Zeichen sein, dass Sie in unserer Gemeinde sehr willkommen sind“, erläutert der Nörvenicher Bürgermeister Dr. Timo Czech die Motivation hinter dieser Aktion. „Seit 1958 sind die Gemeinde Nörvenich und der Fliegerhorst „ein Paar“, welches in guten und in schlechten Zeiten zusammenhält. Verbindungen dieser Art gibt es eigentlich nur zwischen Menschen und so waren und sind es immer Menschen, welche mit ihrem Wirken für diese enge Verbindung und Partnerschaft sorgen. Gerade durch häufigen Personalwechsel bleibt es eine herausfordernde Daueraufgabe, die enge Bindung zu erhalten. Es ist der Mühe wert, denn zusammen sind wir ein starkes Team!“, so der Bürgermeister vor der Montage der neuen Schilder. Der Kommodore unterstrich dies ergänzend, „Dieses nach Außen sichtbare Zeichen drückt eine Wertschätzung seitens der Bevölkerung aus, die uns Soldaten gut tut und uns zusätzlich motiviert. Unsere Kooperation mit der Standortgemeinde ist nicht selbstverständlich und so werden wir die guten Beziehungen pflegen und weiter ausbauen“.
 

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Rathaus Nörvenich
Montag bis Freitag:
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
1. und 3. Dienstag im Monat:
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Gefährdung der Öffent-
lichen Sicherheit und Ordnung:
Tel. 112 oder 110

Sollte die Beseitigung der Störung in den Zuständig-
keitsbereich der Gemein-
deorgane fallen, werden die zuständigen Gemein-
deorgane über die Leit-
stelle (112) alarmiert.
 

Anschrift/Kontakt

Anschrift und Kontakt

Gemeinde Nörvenich
Der Bürgermeister
Bahnhofstraße 25
52388 Nörvenich

Telefon: 02426/101-0
Telefax: 02426/101-700
eMail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Sie erreichen das Rathaus mit dem Bus (Linie 208), Haltestelle Burgpark.

Parkplätze finden Sie direkt hinter Rathaus - Neffeltalhalle, in der Rathausstraße (Parkscheibe!)

Parkplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich in der Rathausstraße.