Gemeinde Nörvenich in Städtebauförderung aufgenommen – die Umsetzung des Masterplanes kann nun beginnen!



Mit viel Begeisterung hat sich die Bevölkerung des für die Gemeinde namensgebenden Hauptortes Nörvenich in den Jahren 2016 und 2017 in die Erstellung eines Masterplanes zur städtebaulichen Entwicklung eingebracht, bei dessen Erstellung die Gemeinde vom Planungsbüro MWM aus Aachen unterstützt wurde. Die Bürger haben in dem vom Rat einstimmig beschlossenen Plan festgelegt, wie man erkannte Defizite beseitigen und Nörvenich noch schöner und lebenswerter machen und wirtschaftlich weiter entwickeln möchte. Bürgermeister Dr. Czech, auf dessen Idee die Erstellung des Masterplanes und die Bewerbung im Städtebauförderprogramm zurückgeht, hat den gesamten Prozess mit einer Vielzahl von Bürgerversammlungen moderiert und vorangetrieben, dabei aber stets auch die Erwartungshaltung der Bevölkerung gebremst und betont, dass eine Umsetzung der ambitionierten Pläne nur erfolgen kann, wenn die Gemeinde die dafür benötigten Finanzmittel erhält. Unterstützt wurde er in diesen Aktivitäten von einem engagierten Team des Fachbereiches Planen, dem neben dem Leiter, Heinz-Willi Strack, auch Andreas Krause, Elke Niederklapfer, Daniel Pape und Jacqueline Reuter angehören. Im Dezember 2017 wurde dann ein umfangreicher Förderantrag auf Aufnahme ins Städtebauförderprogramm von Bund und Land gestellt. Da jedoch weit mehr Kommunen Gelder beantragen als Mittel zur Verfügung stehen, muss eine Auswahlentscheidung getroffen werden. Jetzt erreichte die Gemeinde Nörvenich die erfreuliche Nachricht, dass man ins Städtebauförderprogramm von Bund und Land aufgenommen wurde und bereits für das Jahr 2018 ca. 1,28 Mio.€ erhält, um damit für die Bürgerinnen und Bürger die geplanten Baumaßnahmen im Bereich des Marktplatzes umzusetzen. Neben der notwendigen Erneuerung der Infrastruktur soll hier vor allem auch Aufenthaltsqualität geschaffen, Verkehrssicherheit erhöht und Barrierefreiheit hergestellt werden. Beginnen könnten diese Arbeiten zeitnah mit der Erneuerung von Kanal-, Wasser-, Gas-, Telefon- und Stromleitungen. Der erste Förderzeitraum läuft von 2018 – 2022 und die Gemeinde hofft, auch in den auf 2018 folgenden Jahren Fördermittel aus dem Programm für die Umsetzung der weiteren Elemente des Masterplans, darunter auch die Sanierung der Turnhalle, zu erhalten. In Summe hat die Gemeinde Nörvenich ca. 7,9 Mio.€ zuwendungsfähige Ausgaben beantragt – eine wirklich sehr bedeutsame Größenordnung zur Ermöglichung weiterer positiver Gemeindeentwicklung. Entschieden wird über die Vergabe der Fördermittel jährlich neu.
 

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Rathaus Nörvenich
Montag bis Freitag:
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
1. und 3. Dienstag im Monat:
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Gefährdung der Öffent-
lichen Sicherheit und Ordnung:
Tel. 112 oder 110

Sollte die Beseitigung der Störung in den Zuständig-
keitsbereich der Gemein-
deorgane fallen, werden die zuständigen Gemein-
deorgane über die Leit-
stelle (112) alarmiert.
 

Anschrift/Kontakt

Anschrift und Kontakt

Gemeinde Nörvenich
Der Bürgermeister
Bahnhofstraße 25
52388 Nörvenich

Telefon: 02426/101-0
Telefax: 02426/101-700
eMail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Sie erreichen das Rathaus mit dem Bus (Linie 208), Haltestelle Burgpark.

Parkplätze finden Sie direkt hinter Rathaus - Neffeltalhalle, in der Rathausstraße (Parkscheibe!)

Parkplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich in der Rathausstraße.
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.