Inhalt anspringen

Gemeinde Nörvenich

Grün statt Grau - Mehr Natur wagen!

Erinnern Sie sich an die Diskussion um die Gestaltung öffentlicher (Grün-) Flächen?

Bürgermeister Dr. Czech hatte die Biologische Station im Februar 2019 zu einem Vortrag in den Rat eingeladen, um den Anstoß zur ökologisch höherwertigen Gestaltung öffentlicher Flächen zu geben. Am Ende der Beratungen stand eine breite Ratsmehrheit für die deutliche Ausweitung von Blühstreifen/Insektenoasen im öffentlichen Raum. Dies wurde in der Folge schnell umgesetzt und inzwischen findet man in der Feldflur rund um unsere Orte herum sowie auch auf zahlreichen kommunalen Flächen in den Orten, beispielsweise auf dem Kreisverkehr B477/L263 und auf dem Marktplatz unter der Linde, solche Blühstreifen – manche sind erst frisch gesät und brauchen noch etwas Zeit bis zur Blüte. Die Motivation dahinter ist, unserer Natur etwas Gutes zu tun und den Erhalt der Artenvielfalt zu fördern.

Verständlich daher, dass man nun auch einmal über private Flächen spricht. Hier zeigt sich eine gegenläufige Tendenz, weg vom naturnahen Vorgarten und hin zu sog „Steinvorgärten“. Darunter versteht man einen auf einem Unkrautvlies ausgebreiteten Stein-/Schotterteppich. Der Rat der Gemeinde Nörvenich hat sich dann im Sommer 2019 mit dem Thema „Steinvorgärten“ beschäftigt und das Für und Wider dieser Form der Gartengestaltung diskutiert. Am Ende stand die einhellige Meinung, dass die Gemeinde stärker als bisher über die Vorteile von naturnahen Gärten informieren und für diese Form der Gartengestaltung werben soll, man aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht den andernorts beschrittenen Weg gehen möchte etwa durch Festlegungen im Ortsrecht die Gestaltungsfreiheit der Bürgerinnen und Bürger zu beschränken.

Teil dieser Information ist die Beilage zum Amts-/Mitteilungsblatt 22 – unsere neue Broschüre unter dem Titel „Grün statt Grau“. Auf der Rückseite der Broschüre gibt es zudem für alle Haushalte ein Tütchen mit Samen einer Blühmischung, speziell für Bienen und andere Insekten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, die Broschüre zu lesen und die Blühmischung im eigenen Garten oder in einem Topf auf dem Balkon auszubringen (und gut feucht zu halten).

Gemeinsam können wir für unsere Umwelt viel erreichen!

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung